• Hintergrundgrabpflege
  • Hintergrundgrabpflege

Gedenksprüche & Grabinschriften

Für Sie gesammelt - vielleicht sind hier die richtigen Worte dabei?

 

Er ist nicht von, sondern vor uns gegangen.

Dem Auge fern, dem Herzen ewig nahe.

Für immer unvergessen

Wir spürten die Weite des Meeres, sahen den blauen Himmel über uns, und schufen für uns das Paradies.

J.G.M.

Geliebt und unvergessen

...und alles getrennte findet sich wieder.

... und Liebe ist unsterblich und der Tod nur ein Horizont und ein Horizont ist nur die Grenze unseres Blickes

Liebe ist die goldene Leiter, auf der das Herz zum Himmel steigt.

Nichts vergeht für immer was du aus Liebe getan hast.

Pater Donatus Leicher

...und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande als flöge sie nach Haus'.

Eichendorff - Mondnacht

Du bist nicht tot, du tauschst nur die Räume, du lebst in uns und gehst durch unsere Träume.

Alles verändert sich mit dem der neben mir ist, oder neben mir fehlt.

manche Menschen bleiben für immer - denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen

Du fehlst

Die Erinnerung ist wie ein goldenes Band, das uns verbindet bis wir uns Wiedersehen.

Ein Hauch ist das Sein. Vergänglich, ohne Spur! Was bleibt ist Liebe und Licht.

Karin Klostermann

Immer öfter verspüre ich Lust, meine Flügel auszubreiten und mich in den Himmel zu erheben.

Wenn die Zeit endet beginnt die Ewigkeit

O welch eine Tiefe des Reichtums, beides, der Weisheit und der Erkenntnis Gottes! Wie unbegreiflich sind seine Gerichte und unerforschlich seine Wege!

Römer 11. 33

Leicht gehe ich, wie ich leicht gekommen bin.

Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon.

Jean de LaFontaine

Irgendwann zur rechten Zeit, teilen wir uns den Himmel.

Ich gehe zu denen, die mich liebten, und warte auf die, die mich lieben.

Der Wind kennt nun deinen Namen, er wird ihn singen in seinem Lied für die Sterne.

Denn, wer da hingibt, der empfängt, wer sich selbst vergisst, der findet, wer verzeiht, dem wird verziehen, und wer da stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.

Franz von Assisi

Wo Du hingehst, verliert alle Zeit ihr Maß, die Unendlichkeit zählt keine Stunden, Minuten. Gelöst von der Last des Lebens empfängt Dich ein strahlendes Licht, küsst Dich der Mund der wahren Freiheit, umarmt Dich die Weite des Universums. Wir lassen Dich los ... bis irgendwann. Deine Hülle wird zu Erde, doch Deine Liebe bleibt und pflastert unseren Lebensweg.

Nur durch Dunkelheit ist das Licht hell; nur durch Trauer ist Freude schön.

Sabine Lilienthal

Ich glaube, wenn der Tod unsere Augen schließt, werden wir in einem Lichte stehen, in welchem unser Sonnenlicht nur der Schatten ist.

Arthur Schopenhauer

Wenn die Kraft versiegt, die Sonne nicht mehr wärmt, der Schmerz das Lächeln einholt, dann ist der ewige Friede eine Erlösung.

Ich bin von euch gegangen Nur für einen kurzen Augenblick Und gar nicht weit. Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt.

Des Menschen Seele gleicht dem Wasser: Vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es, und immer wieder nieder zur Erde muss es, ewig wechselnd.

Goethe

Trennung ist unser Los, Wiedersehen ist unsere Hoffnung.

Augustinus

Nicht alles zerfällt in Staub - Es bleibt so vieles besteh'n was das Herz erdacht und die Liebe verschenkt hat

In der Stille meiner Gedanken fand ich dich in meinem Herzen

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten

Du warst es Wert, so sehr geliebt zu werden. Du bist es Wert, dass so viel Trauer geblieben ist an deiner Stelle

Ich bin von euch gegangen, nur für einen Augenblick und gar nicht weit. Wenn ihr dahin kommt, werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt.

Lao Tse

Das vorletzte Mal als wir uns sahen haben wir geweint vor lachen Das letzte Mal als wir uns sahen haben wir geweint vor Schmerz Das nächste Mal wenn wir uns sehen werden wir vor Freude weinen

Leer und still ist der Garten. Dein Erdenparadies das du verlassen hast. Doch die Bäume und Blumen die von dir erzählen schenken Trost

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses eine Blatt allein war Teil von unserem Leben. Drum wird dies eine Blatt allein uns immer wieder fehlen

Der Tod ist die Grenze des Lebens, aber nicht der Liebe

In der Stille der Nacht gleitet ein Blatt vom Baum - gleitet im Traum fern hin

Menschen die wir lieben bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen

Ich schau zum Himmel empor, leichter Regen nässt sanft mein Gesicht, meine Gedanken sind bei Dir. Durch dunkelgraue Wolken, bahnen sich die ersten zarten Sonnenstrahlen ihren Weg zur Mutter Erde. Ein zauberhafter, bunter Bogen, spannt seine Farben über die Landschaft, die Brücke zum Paradies. Vielleicht malst Du die gleichen Gefühle, zärtlich in Dein Herz, am anderen Ende des Regenbogens.

Gerhard Stadler, 2005

Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

Oft fragte ich mich - wo wirst du nun wohl sein, nachdem du diese Welt verlassen hast. In der Stille meiner Gedanken fand ich in meinem Herzen die Antwort darauf

Rebell

Du bist wie ein Buch das ich nie gelesen, wie ein Lied das ich nie gehört. Du bist ein Abenteuer welches ich nicht bestritten. Nun bist Du unerreichbar und doch tief in meinem Herz.

Jan Bredohlc

Dein junges Herz hat aufgehört zu schlagen. So plötzlich und unfassbar früh. Was wir fühlen, kann mit Worten niemand sagen. Vergessen werden wir dich nie.

Steht nicht an meinem Grab und weint, ich bin hier nicht. Ich bin die tausend Winde, das Diamantglitzern im Schnee. Ich bin der Sonnenschein auf reifem Korn, ich bin der sanfte Herbstregen. Wenn ihr aufwacht in der Morgenstille, Bin ich der schnelle Flügelschlag stiller Vögel in kreisendem Flug. Ich bin der Stern, sein mildes Licht in der Nacht. Steht nicht an meinem Grab und weint, ich bin hier nicht.

...und dann ging im Dunkel ein Licht auf und die Nacht wurde hell wie der Tag.

und immer sind da Spuren deines Lebens - Bilder - Augenblicke und Gefühle die uns an dich erinnern und uns glauben machen, dass du bei uns bist.

Frei wie der Vögel Flug ist der Weg der Erlösten

Doch einer ist der dieses Fallen unendlich sanft in seinen Händen hält.

Rilke

... Und die Seele, unbewacht, Will in freien Flügen schweben, Um im Zauberkreis der Nacht Tief und tausendfach zu Leben.

Hermann Hesse

Ich lasse mich fallen in eine heile Welt, wo mich die Wellen der Wirklichkeit nicht mehr so kalt umspülen.

Ich werde die wiedersehen , die ich auf Erden geliebt habe und jene erwarten die mich lieben.

Antoine de Saint Exupéry

Und immer sind da Spuren Deines Lebens, die uns an Dich erinnern und glauben lassen, dass Du bei uns bist.

Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.

Antoine de Saint-Exupery

Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

Antoine de Saint-Exupery

Die Liebe jedoch, sie hört niemals auf.

1. Korinther 13,8

so nimm denn meine Hände und führe mich bis an mein selig Ende

man sieht die sonne untergehen und erschrickt doch wenn es dunkel wird

Es bleibt so vieles bestehen was die Liebe verschenkt hat

der Herr ist mein Licht und mein Heil

Traurig dass es vorbei - glücklich dass es gewesen

Es wurde Nacht und ich tauchte in die Sterne

Je dunkler es um uns wird, desto mehr müssen wir das Herz öffnen für das Licht von oben.

Edith Stein

Befreit von der Last dem Licht entgegen

..und liebe ist unsterblich - und der Tod nur ein Horizont - und der Horizont nur die Grenze unseres Blickes

Erst wenn die Schale zerbricht, kommt der Kern ans Licht.

Menü:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok